Kursablauf

Was erwartet Sie in der Prüfung?

Der schriftliche Prüfungsteil

Die Prüfung erfolgt in 5 Fachgebieten im Ankreuzverfahren mit jeweils 25 Fragen pro Fachgebiet

  1. Tierarten, Wildbiologie, Hege-/, Land-/ und Waldbau sowie Wildschadensverhütung
  2. Waffenrecht, Waffentechnik, Führung von Jagd-/ und Faustfeuerwaffen
  3. Jagdbetrieb, Führung von Jagdhunden
  4. Landschaftspflege, Jagd-,/ Tier-/ und Naturschutz
  5. Wildbrethygiene und Umgang mit erlegtem Wild

Jedes Fachgebiet steht alleine, bei nicht bestehen eines der 5 Prüfungsteile muss nur diese wiederholt werden.

Zum Bestehen eines Prüfungsteils müssen 13 der 25 Fragen richtig beantwortet werden.

Die praktische Schiessprüfung

Büchse (Gewehr, Kugel)

  1. Auf die stehende Rehbockscheibe 100m Entfernung im Sitzen aufgelegt, 5 Schuss, davon mindestens 3 Treffer im Ringbereich 9.
  2. Auf den laufenden Keiler (immer aus der gleichen Richtung kommend) 50m Entfernung stehend freihändig, 5 Schuss, davon mindestens 2 Treffer im Ringbereich 5 bis 10.

Flinte (Gewehr, Schrot)

Schrotschüsse auf den laufenden Kipphasen (immer aus der gleichen Richtung kommend), 10 Schuss, davon mindestens 5 Treffer.

Sollte die praktische Schießprüfung nicht bestanden worden sein, kann die Prüfung am selben Tag einmal wiederholt werden.

Der praktischen Schießübung geht die mündlich / praktische Prüfung in der Waffenhandhabung voraus, um den sicheren Umgang mit Jagdwaffen in der Praxis zu überprüfen.

Die mündliche Prüfung

Die Prüfung erfolgt in den gleichen Fachgebieten wie im schriftlichen Teil, hier wird anhand von Präparaten oder anderen Anschauungsobjekten das Wissen im Fachgespräch mit den Prüfern ermittelt.

Allgemeines

Nach erfolgter Anmeldung zum Jagdscheinkurs übersenden wir Ihnen den Fragenkatalog zur Jägerprüfung.

Zeitgleich erhalten Sie einen Zugangscode zum Heintges Lernsystem, mit dem Sie die Fachgebietsfragen unter Prüfungsbedingung beantworten können und somit eine verlässliche Erfolgskontrolle haben.

Ebenso bekommen Sie von uns ein Wörterbuch mit jagdlichen Fachausdrücken, die Sie bitte lernen sollten, so dass wir uns künftig in der „Jägersprache“ unterhalten können.

 

Tag Uhrzeit Thema Ort
1 8 – 18 Uhr Vorstellung / Federwild / Naturschutz Schotten
2 8 – 18 Uhr Jagdbetrieb / Reviergang Schotten / Lehrrevier
3 8 – 18 Uhr Haarwild / Land- / Waldbau Schotten
4 8 – 18 Uhr Waffenkunde / Schießen / Recht Schotten / Gelnhausen
5 8 – 18 Uhr Wildbret / Fleischhygiene Schotten / Echzell
6 8 – 18 Uhr Hunde / Waffenkunde / Schießen / Recht Schotten / Lehrrevier
7 8 – 18 Uhr Jagdrecht / Federwild / Natur Schotten
8 8 – 18 Uhr Waffenkunde / Schießen Schotten / Gelnhausen
9 8 – 18 Uhr Wildbret / Fleischhygiene Schotten / Echzell
10 8 – 18 Uhr Haarwild / Land- / Waldbau Betrieb Echzell
11 8 – 18 Uhr Schießen / Naturkunde Schotten / Gelnhausen
12 8 – 18 Uhr Haarwild / Recht Schotten / Lehrrevier
13 8 – 18 Uhr Schießen / Naturkunde Gelnhausen
14 8 – 18 Uhr Jagdrecht / Waffenrecht / Waffen Schotten
15 8 – 18 Uhr Wiederholung Schotten
16/17 2 Tage Prüfung Waffenhandhabungsprüfung, Schießen, schriftliche und mündliche Prüfung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen