Fortbildungen

Die Ausbildung zum Revierhegemeister setzt grundsätzlich die Ausbildung zum Jagdaufseher nach den jeweiligen landesrechtlichen Vorschriften voraus. Der nach erfolgreicher Ausbildung verliehene Titel “Revierhegemeister” ist ein verbandseigener Ehrentitel, der auf die besondere fachliche Qualifikation seines Trägers hinweist und an die Mitgliedschaft in einem dem BDJV angehörenden Verbands geknüpft ist.

Anmeldung Warteliste

Der Ausbildungslehrgang für den geprüften Wildtierschützer / Jagdaufseher, den professionalisierten Alleskönner im Revier.

Wir bilden nach dem staatlich anerkannten Ausbildungsrahmenplan für Wildtierschützerkurse vom 21. Mai 2015 aus. Der Kurs endet mit einer mündlich-praktischen Prüfung.

Dauer: 5 Tage

Kosten: 450 €

Kurs JA 2019: 11. – 15. Nov 2019 Anmeldung

Kurs JA 01-20: 03. – 07. Feb 2020 Anmeldung

Kurs JA 02-20: 04. – 08. April 2020 Anmeldung

Kurs JA 03-20: 03. – 07. Aug 2020 Anmeldung

Kurs JA 04-20: 05. – 09. Okt 2020 Anmeldung

Mindestens 8 Teilnehmer

Die Ausbildung beginnt freitags und endet sonntags gegen 15:00 Uhr.

Der Kurs basiert auf den aktuellen Notfallmedizinischen Erkenntnissen von Rettungsdiensten, Militär und Polizei.

Die Ausbildung erfolgt nach einer methodisch und pädagogisch straffen und äußerst effektiven innerhausigen Theorievermittlung mit Schwerpunkt im Gelände.

Hier wird das Handeln bei allen im Outdoor-, Jagd- und Forstbetrieb vorkommenden Unfallszenarien ausgebildet.

Der Fokus liegt auf dem schnellen Erfassen der Unfallsituation, Diagnostik sowie den zielgerichteten und schnellen Ersthelfermaßnahmen bis zur Übergabe an medizinische Rettungskräfte.

Die Ausbildung umfasst die Selbst- und Kameradenhilfe und wird anhand realitätsnahen Szenarien mit entsprechend geschminkten und optimal vorbereiteten „Unfallopfern“ geübt.

Ziel ist der souveräne Umgang mit der hoch stressbelasteten Unfallsituation, beginnend mit der Diagnostik über die Alarmierung bis hin zur Rettungsmaßnahme.

Die Ausbildungsinhalte spiegeln alle, in der Praxis vorkommenden Unfallgeschehen wieder und beginnen bei Herz-/ Kreislaufversagen über Absturz, Verlust von Gliedmaßen, Schussverletzungen, allergische Reaktionen bis hin zu einfachen Hieb- und Stichverletzungen.

Durch die methodisch wunderbar konzipierte Ausbildung mit hoher Gruppeneinbindung verliert sich die typische Angst vor derartigen Situationen und führt jeden einzelnen dahin, mit derartigen Geschehnissen souverän umzugehen.

Die gruppendynamische Ausbildung ist stark unter Einbeziehung des Ausbilders auf dem Kameradschaftsgedanken aufgebaut, welcher ein effizientes und kollektives Lernen ohne Peinlichkeit zur Folge hat.

Sie werden erleben, dass eine Ausbildung auch eines derart grenzwertigen aber immens wichtigen Themas Freude und Spaß bereiten kann und Sie somit für kundige Unfälle wappnet.

Preis: 295 €

22. – 24. November 2019 Anmeldung

Mindestteilnehmerzahl: 10

Einführung in:

  • Pirsch und Ansitzjagd in der Praxis bei Tag und Nacht
  • Verhalten nach Erlegung
  • Aufbrechen und Zerwirken – Wildbrethygiene in der Praxis
  • Wildbeobachtung – Deuten von Spuren und Wechseln
  • Hegemaßnahmen, Kirren / Füttern
  • Auswahl von Ansitzeinrichtungen und deren Standorte
  • Anlegen von Pirschwegen
  • Erfolgreicher jagdlicher Schuss in der Praxis
  • Inklusive Ansitze auf alle vorkommenden Wildarten

Dauer: 5 Tage

Kosten: 600 €

07. – 10. Oktober 2019 Anmeldung

Maximal 4 Teilnehmer

  • Bestandsaufnahme der Wildarten im Revier
  • Wildzählung
  • Ortswahl und Art von Reviereinrichtungen
  • Festlegung von Wildäsungsflächen
  • Die Bedeutung von Gewässern im Revier
  • Wildtierhege – Maßnahmen und Möglichkeiten
  • Prädatoren und deren Auswirkungen – Maßnahmen
  • Kommunikation mit der Landwirtschaft
  • Auswirkungen von Umwelt- und Verkehrseinflüssen

Dauer: 1 Tag

Kosten: 90 €

Anmeldung Warteliste

Mindestens 10 Teilnehmer

Bei diesem Lehrgang bekommen Sie von uns die häufigsten Fallenarten, den Einbau, die Standortwahl, die Beköderung sowie die zu beachtenden rechtlichen Vorschriften bei der Ausübung der Fangjagd gezeigt. Das Gelernte wird dann durch Übungen vertieft.

Der Lehrgang befähigt zur Ausübung der Fangjagd nach § 40 Abs. 2 Hessische Jagdverordnung.

Dauer: 2 Tage

Kosten: 200 €

Anmeldung

Mindestteilnehmerzahl: 10

 

  • Theorie Wiederholung Außenballistik
  • Kurz oder Weitschuss – Kompromiss für eigene Bedürfnisse
  • Optiken und deren Leistungsfähigkeit
  • Nachtsichtsysteme “Was ist das?”
  • Praktisches Einschießen von Jagdwaffen

Dauer: 1 Tag

Kosten: 90 €

Anmeldung

Mindestens 4 Teilnehmer

Maximale Teilnehmerzahl: 8

  • Theorie Waffenrecht – Jagdrecht
  • Theorie Waffenkunde
  • Funktion und Eignung von Kurzwaffen
  • Praktischer Umgang mit Kurzwaffen in jagdlichen Situationen
  • Bewegter Schuss – theoretische Einführung
  • Bewegter Schuss – praktische Umsetzung

Dauer: 1 Tag

Kosten: 90 €

Anmeldung Warteliste

Hier erläutern und zeigen wir Ihnen, mit welchem Werkzeug und Techniken man Wild sauber aufbricht und das Fleisch des jagdbaren Wildes fachgerecht zerlegt. Sie selbst werden in diesem Kurs ebenfalls das gezeigte handwerklich nach machen und festigen.

Hygieneanforderungen, Kniffe und Tricks werden ihnen dabei genauestens erklärt.

Dauer: 1 Tag

Kosten: 90 €

Anmeldung Warteliste

Mindestens 10 Teilnehmer

  • Verhalten vor und nach dem Schuss
  • Deuten der Pirschzeichen am Anschuss
  • Deuten der Pirschzeichen auf der Fährte
  • Nachsucheformen
  • Arbeit und Leitsungsfähigkeit eines Nachsuchengespannes
  • Der Hund als Nachsuchender im Fokus
  • Moderne Techniken für die Nachsuche

Dauer: 1 Tag

Kosten: 90 €

30.11.2019 Anmeldung

Mindestens 10 Teilnehmer

  • Die Waldstruktur in Hessens Mitte
  • Die Ebenen des Waldes
  • Die ökologische Bedeutung des Waldes
  • Die Waldbewohner
  • Der Bio-Kreislauf und die Rolle des Waldes
  • Was bedroht das Ökosystem Wald
  • Die Bewohner des Waldes – Vom Mikroorganismus, Insekten und Pilzen bis zum Schalenwild

Theoretische und praktische Ausbildung in Heimischen Mischwäldern

Ca 40% des Lehrgangs findet in der Praxis statt, hier wird der strukturelle Aufbau vom Waldboden bis zur Kronenstruktur nebst der Waldbewohner und deren Bedeutung für das Ökosystem Wald erarbeitet

Dauer: 1 Tag

Kosten: 90 €

Anmeldung Warteliste

Mindestteilnehmerzahl: 10

  • Lebensraum Fließgewässer
  • Die Flüsse der Wetterau
  • Fließgewässer bewerten
  • Die Wasserqualität und deren Bedeutung für Pflanzen- und Tierwelt
  • Typische Pflanzen und Bäume an den Flüssen der Wetterau
  • Natürliche und geregelte Gewässer – Vor- und Nachteile
  • Der Einfluss von Fließgewässern auf Landschaft und Natur

Theoretische und praktische Ausbildung an verschiedenen Wetterauer Fließgewässern

Dauer: 1 Tag

Kosten: 90 €

Anmeldung Warteliste

Mindestteilnehmerzahl: 10

Wildkräuterexkursion Wald und Wiese

  • Wildkräuterwanderung
  • Wildkräuter auf der Wiese, am Wegesrand und im Wald erkennen
  • verschiedene Standorte der Wildkräuter
  • Wildkräuter als Zeigerpflanze
  • Wildkräuter sicher bestimmen
  • Wildkräuter mit Respekt sammeln, richtig sammeln
  • Wie mache ich Wildkräuter haltbar
  • Wildkräuter und ihre Wirkstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe
  • Verwendung in der Heilkunde, Kräuterapotheke für zuhause
  • Verwendung in der Küche, bestimmen, sammeln, zubereiten
  • Volkskundliches, Mythen, Märchen
  • kleiner Imbiss mit den gesammelten Wildkräutern

Dauer: 1 Tag

Kosten: 90 €

Anmeldung Warteliste

Mindestteilnehmerzahl: 10

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.